So nutzen Sie das Potential von Werbetexten

Wenn Werbung nicht gerade in Form von digitalen Medien wie Videos, Bildern oder Podcasts konsumiert wird, dann liegt es nicht fern, an den klassischen Werbetext zu denken. Doch auch dieser ist im 21. Jahrhundert angekommen und entwickelt sich von Tag zu Tag weiter.

Wie auch Sie das volle Potential von Werbetexten nutzen können und häufig vorkommende Fehler in Zukunft vermeiden, verraten wir Ihnen in diesem Blogartikel!

 

Wann ist ein Text ein Werbetext?

Jeder kennt Sie: Blogartikel, Produktbeschreibungen, Beiträge und Guides sind allesamt nichts anderes als Werbetexte. Sie wurden geschrieben um Vertrauen zu Ihnen aufzubauen, Ihr Konsumverhalten zu analysieren und schlussendlich dafür zu sorgen, dass auch Sie schon bald Kunde des werbenden Unternehmens sind. Und das vollkommen unterbewusst.
Werbetexte sind also nichts anderes als Texte, die dem Zweck dienen, etwas zu verkaufen oder zu bewerben. Was zeichnet nun einen solchen Text aus?

Es ist auf den ersten Blick schwer zu erkennen, doch es bestehen fast 90% des Internets aus bewerbenden Texten. Oft erkennt man bereits am Aufbau, den Formulierungen, inhaltlich beworbenen Produkten oder Verweisen zu Shops, dass es sich um einen solchen Text handelt. Wir werden später genauer auf die Aspekte, die Sie beim Verfassen und Erkennen eines Werbetextes beachten sollten, eingehen.

 

Wo finden wir Werbetexte?

Die häufigsten Orte, an denen Sie auf Werbetexte stoßen werden, sind neben Onlineshops und Bogs auch informierende Websites, die sich mit Guides zu bestimmten Themen befassen. Sie alle verfolgen das Ziel des Abschlusses und Verkaufs ihrer oder der von ihnen beworbenen Artikel.
Doch auch im Offline Handel sind Werbetexte nicht wegzudenken. Wann haben Sie zum Beispiel das letzte Mal eine Zeitschrift oder ein Magazin in der Hand gehalten, in welcher Ihnen von den aktuellen Trends des Jahres berichtet wurde und wo Sie diese kaufen können?

Der Nachteil dieser ausschließlichen Offline Werbung wird von uns als „Flyereffekt“ beschrieben: Online werden Kunden direkt als Interessenten einer Zielgruppe erkannt und somit als solche behandelt. Sie suchen bestenfalls nach Informationen zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung und stoßen hierbei auf Ihren Werbetext. Im Vergleich zu einem Flyer, der auf der Straße verteilt wird und auf gut Glück die richtigen Menschen erreichen soll, wirkt der Weg der Online Werbung daher effektiver.

Flyer werden laut einer Hamburger Studie von 85% aller befragten Passanten als störend wahrgenommen und weggeschmissen. Lediglich 9% behaupten, sich mit dem Inhalt des Flyers auseinanderzusetzen.

Dieser Effekt hat zur Folge, dass Werbetexte während der letzten Jahre immer weiter in den Bereich der Online Werbung rutschten und das Kosten-Nutzen-Verhältnis hier effektiver angewandt werden kann. Es gibt keine Druckkosten für Großauflagen an Werbemitteln und die einmalige Erstellung eines solchen Textes stellt keine Verbindlichkeit dar.

 

Welches Potential bieten Werbetexte online?

Eine Vertrauensbindung des Kunden zu Ihrem Unternehmen ist bei der Auswahl heutiger Onlineshops, Blogs und Dienstleister essentiell. Durch Werbetexte bauen Sie eben dieses auf und sorgen gleichzeitig dafür, dass der Interessent bei weiteren Spekulationen über das gesuchte Produkt oder die gesuchte Dienstleistung als erstes an Ihren Werbetext denkt. Um dies zu erreichen muss jedoch gewährleistet sein, dass der Text sowohl inhaltlich als auch äußerlich überzeugt.

Tipp: Agenturen für Werbetexte zu beauftragen ist eine gängige Methode, um für stetigen Mehrwert zu sorgen. Je nach Branche empfehlen wir hier eine Zeitspanne von 7-10 Tagen. Zudem bieten Agenturen bei Zusicherung von Folgeaufträgen und mehreren Texten einen Rabatt.

Doch auch ein bestehender Kundenstamm kann durch das Publizieren von neuen Texten positiv beeinflusst und erneut dazu überzeugt werden, sich bei der nächsten Unternehmensauswahl für Ihres zu entscheiden. Auch das Umschreiben und Aufwerten von bereits vorhandenen Texten suggeriert dem Kunden ein Interesse Ihrerseits daran, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ansprechend erscheinen zu lassen. Es lohnt sich also durchaus, darüber nachzudenken, ob Sie bestehende Texte nicht überarbeiten oder dies in Auftrag geben.

 

Worauf muss ich bei Werbetexten achten?

Dinge, die wir als selbstverständlich erachten, gehen oft im Stress des kommerziellen Schreibens unter. Dafür haben wir für Sie an dieser Stelle die wichtigsten Aspekte für das Schreiben eines Werbetextes aufgelistet:

✓  Keywords: Damit Google Ihren Text passend platziert ist es wichtig, ein bis drei Keywords für diesen festzulegen. Die sogenannte Dichte des Keywords liegt im bestenfalls zwischen zwei und vier Prozent.

✓  Wortwahl: Machen Sie sich bereits vor dem Schreiben klar, welche Zielgruppe Sie ansprechen und passen Sie Ihre Wortwahl hierfür gegebenenfalls an. Es ist wichtig, den Interessenten durch diese Art der Achtung wertzuschätzen.

✓  Inhalt: „Content is king“ (dt. Mehrwert is am wichtigsten) sollte im Vordergrund Ihres Textes stehen. Wir empfehlen Mehrwert nicht zu sehr zu strecken und keine ganzen Absätze zum Füllen des Textes zu verwenden.

✓  Präsentation: Trotz eines ansprechenden Inhaltes ist es wichtig darauf zu achten, dass die Art und Weise, wie Sie Ihren Text präsentieren, ansprechend wirkt. Verwenden Sie an den richtigen Stellen Absätze, heben Sie Schlüsselwörter optisch hervor und wählen Sie eine ansprechende Überschrift, die zum Lesen anregt.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel gefallen hat! Zeigen Sie es uns gerne durch ein Feedback und teilen Sie diesen Beitrag mit Partnern, denen Sie zeigen wollen, wie auch diese ihr Marketing Potential 2018 in Gänze ausnutzen können!

Cedric Wächter

Cedric ist CEO der CW Medienproduktion und pflegt seit circa zwei Jahren den Kontakt zu Interessenten und bestehenden Kunden. Mit Blogartikeln sorgt er dafür, dass sich Interessenten über Dienstleistungen informieren können und sich über Aktuelles aus den Bereichen Marketing, Werbung und Medien erkundigen.